Heilerziehungspflege

ist…

… Bildung

„Lebenslanges Lernen“ ist ein selbstverständlicher Teil im Leben eines jeden Menschen. Heilerziehungspfleger unterstützen Menschen mit Behinderung bei Lernprozessen durch

Lernzielorientierte Assistenz – Lernhilfen anbieten wie Lernprogramme, Nachhilfe, Sprachkurse

Facilitatorische Assistenz – Bildungsmöglichkeiten ermitteln und Bildungsgelegenheiten anbieten

… Begleitung

Durch die Lebensbegleitung werden die Menschen dabei unterstützt die Welt zu erleben und zu entdecken. Dies geschieht unter anderem durch

Advokatorische Assistenz – Fürsprechen und übersetzen z.B. bei Behörden oder Ärzten, immer dann, wenn der Mensch mit Behinderung nicht für sich selbst sprechen kann

… Teilhabe

Die Heilerziehungspfleger schaffen Möglichkeiten der Selbstverwirklichung für den Menschen mit Behinderung durch

Sozialintegrierende Assistenz – Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen

Sozialraumorientierung – Orientierungshilfe in Räumen für soziale Beziehungen wie Alltagsroutinen und Aktivitäten innerhalb der häuslichen Strukturen und in Räumen im Sinne der Teilhabe am Gemeinwesen (Kino, Bäcker, Vereine…)

 

… Beratung

Beratung erfolgt in der Heilerziehungspflege wertschätzend in allen lebenspraktischen Fragen sowie Rechtsfragen, aber auch bei sensiblen zwischenmenschlichen Fragen. Dies geschieht in Rahmen von

Intervenierende Assistenz – realistische Einschätzungen aufzeigen, Streitsituationen lösen und Grenzen setzen

Dialogische Assistenz – intensive Gesprächsführung auf Augenhöhe

… Pflege

Pflege in der Heilerziehungspflege bedeutet das Wohl des ganzen Menschen mit seinem körperlichen und seelischen Befinden sowie sein Leben als soziales Wesen im Blick zu haben. Ziel ist die Erhöhung der Lebensqualität durch

Lebenspraktische Assistenz – Lebenspraktische Fertigkeiten und Fähigkeiten fördern und dadurch gegenwärtige und zukünftige Lebenssituation verbessern (höchstmögliche Unabhängigkeit von Fremdhilfe)

 

Starte deine Ausbildung am BBZ Erbendorf als…

Bewerbung

Bitte schicke uns die vollständigen Bewerbungsunterlagen zu. Nach Eingang laden wir Dich gerne zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein und freuen uns, Dich persönlich kennen zu lernen.

Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Foto
Nachweis über den Schulabschluss und die berufliche Vorbildung in beglaubigter Kopie
Nachweis über die Berufspraxis
weitere Zeugnisse und Nachweise
Aufnahmeantrag mit unterschriebenen Teilnahmebedingungen